zurück zur Ausstellung

graphic art work

Lutz Schoenherr

ooo

ooo

ooo

 

 

Bibliothek zur menschlichen ethischen Entwicklung (BMEE)

Installation und Unterrichtsprojekt für nachhaltige

Erziehung zu mehr Demokratie

Exposé und „work in progress“ – Bilder (Oktober 2022)

Allerorten hört man immer wieder, dass Demokratie nicht vom Himmel gefallen ist, dass Demokratie immer wieder erkämpft werden muss. Am 27. Mai 2022 wird zum 190sten Mal der Ursprung der deutschen Demokratiebewegung mit dem Hambacher Fest gefeiert. Erinnerung und Mahnung synchron.

Da hilft ein gutes Erinnerungsvermögen. Meine Bibliothek beginnt etwas später mit der einschneidendsten Tragödie des letzten Jahrhunderts. Auschwitz, Buchenwald, Mauthausen…. Auch die Hitler-Regierung und der damit verbundene Faschismus sind durch demokratische Wahlen an die Macht gekommen.

Demokratie wird aber niemals „von oben“ gemacht, empfohlen oder gar verordnet. Sie wird auch nicht „von unten“ ausgeführt oder gar geduldet. Auch wenn viele, die komfortabel hineingeboren wurden, sie heute beinahe unerträglich empfinden. Demokratie wird von allen gemacht, die sich damit identifizieren, in ihr und mit ihr leben. Deshalb führt die Erinnerung zwangsläufig zu der Frage: Auf welcher Seite (des Stacheldrahts, z.B. in Auschwitz) hättest Du gestanden?

Mit dem 8. Mai 1945 war der Faschismus, der von Deutschland ausgehend unendlich viel Leid über die Welt gebracht hat, „erst einmal“ vorbei. Für die einen ist es, auch noch Jahrzehnte später, der „Tag der Kapitulation“. Für andere der „Tag der Befreiung vom Faschismus“. Auf welcher Seite hättest Du gestanden?

Aktuelle Entwicklungen sind bedrohlich demokratiefeindlich.

Damit stehen wir leider nicht allein: ähnliche Trends, die sich weltweit zeigen, erleben wir durch die Medien heutzutage hautnah. Beinahe überall auf der Welt sind rechts-nationale, populistische Bewegungen aktiv. Häufig versuchen sie, ihre Interessen auch entgegen die Interessen der Bevölkerung mit brachialer Gewalt durchzusetzen. Kriege brechen nicht aus, wie man verharmlosend zu sagen pflegt, sondern werden von Menschen gemacht. Aus welchen Interessen auch immer, wo auch immer, selbst in Europa 2022.

Mit einigen totalitären Staaten pflegen wir ungetrübt politisch-freundschaftliche und enge wirtschaftliche Beziehungen. Länder mit Regierungen, die wir lieber nicht zuhause hätten, sind begehrte Reiseziele in der Urlaubszeit. … Die Liste der autokratischen und totalitären Beobachtungen und damit unserer Verstrickungen in solche Regime ist beinahe unendlich.

Deshalb „endet“ meine Bibliothek, die nur einige der aktuellen Probleme symbolisch aufgreifen kann, mit der alles entscheidenden Frage: „Auf welcher Seite stehst Du?

Die „Library of Human Ethical Development“ ist ein interaktives Kunstprojekt: Du findest in jedem Buch einen kurzen Hinweis über den Hintergrund des jeweiligen Geschehens. Und einen QR-Code, der dich auf die entsprechende Seite bei WIKIPEDIA® leitet. Von dort aus kannst Du eigene Recherchen unternehmen.

Dort ist auch ein Link auf meine Webseite. Für Deine spontanen Gedanken, oder Kommentare zum Geschehen oder zum Projekt.

 

Library of Human Ethical Development (LHED)

oo

Installation und School Project for sustainable

Education for Democracy

Exposé and „work in progress“ – pictures (Oktober 2022)

Everywhere one hears again and again that democracy did not fall out of the sky, that democracy has to be fought for again and again. On May 27, 2022, the origin of the German democracy movement will be celebrated for the 190th time with the Hambach Festival. Remembrance and reminder synchroneously.

A good memory helps. My library begins a little later with the most incisive tragedy of the last century. Auschwitz, Buchenwald, Mauthausen…. The Hitler government and the associated fascism also came to power through democratic elections.

However, democracy is never made, recommended or even decreed “from above”. It is also not carried out „from below“ or even tolerated. Even if many who were born comfortably into it now find it almost unbearable. Democracy is made by everyone who identifies with it, lives in it and with it. Therefore, memory inevitably leads to the question: on which side (of the barbed wire, e.g. in Auschwitz) would you have stood?

On May 8, 1945, fascism, which had started in Germany and brought endless suffering to the world, was over for the time being. For some people it is, even decades later, the „Day of Surrender“. For others, the „Day of liberation from fascism“. Which side would you have been on?

Current developments are menacingly anti-democratic.

Unfortunately, we are not alone in this: we experience similar trends that are evident worldwide through the media today. Right-wing national populist movements are active almost everywhere in the world. Often they try to enforce their interests against the interests of the population with brute force. Wars do not break out, as is commonly said, but are made by people. For whatever interests, wherever, even in Europe 2022.

We maintain undiminished political-friendly and close economic relations with some totalitarian states. Countries with governments we’d rather not have at home are coveted holiday destinations. … The list of autocratic and totalitarian observations and thus our involvement in such regimes is almost endless.

Therefore, my library, which can only symbolically address some of the current problems, “ends” with the all-important question: “Which side are you on?

The „Library of Human Ethical Development“ is an interactive art project: In each book you will find a short note about the background of the respective event. And a QR code that takes you to the corresponding page on WIKIPEDIA®. From there you can do your own research.

There is also a link to my website. For your spontaneous thoughts or comments on what is happening or on the project.

w1

w2

w3

w4

w5

w6

w7

w8

w9

w10

w11

w12


 

Bibliothek zur menschlichen ethischen Entwicklung (BMEE)

Die Installation

Version 1.0 des Projekts besteht in der Anfangsphase aus ca. 60 „Büchern“ (Holzkubus in „gängigem“ Buchformat), die lediglich mit einem beschrifteten Buchrücken versehen sind. Auf der Rückseite ist ein QR-Code angebracht, der Dich bei Interesse auf die entsprechende Seite bei Wikipedia leitet. Von dort aus kannst Du deine eigenen Recherchen unternehmen.

(Die Beschriftung an den Buchrücken muss noch vervollständigt werden!)

 

Library of Human Ethical Development (LHED)

ooo

The installation

In the initial phase, version 1.0 of the project consists of approx. 60 “books” (wooden cubes in “common” book format), which only have a labeled spine. There is a QR code on the back that takes you to the corresponding page on Wikipedia if you are interested. From there you can do your own research.

(The lettering on the spines has yet to be completed!)

 

Bibliothek zur menschlichen ethischen Entwicklung (BMEE)

Das Unterrichtsprojekt

Version 2.0 des Projekts besteht in der Anfangsphase aus ca. 60 fast leeren A4 Aktenordnern. Sie sind lediglich auf der Rückseite beschriftet. Im Innern befindet sich ein DinA4-Blatt, das ganz kurz das Thema des Buches anschneidet. Und weitere Stichworte, die zur weiteren Vertiefung anregen. Der hier ebenfalls eingefügte QR-Code führt dich auf die Wikipedia-Seite, wo Du Deine Recherchen beginnen kannst.

Die Idee ist, dass Du die Ergebnisse Deiner Recherche hier dokumentierst. Dann können andere, die nach Dir an diesem Thema arbeiten, schon auf Deinen Ergebnissen aufbauen.

Es sind auch leere Ordner vorhanden. Vielleicht stößt Du ja auf völlig neue Stichworte, Sachverhalte, Ereignisse, die Dir wichtig erscheinen.

 

Library of Human Ethical Development (LHED)

000

The School Project

In the initial phase, version 2.0 of the project consists of around 60 almost empty A4 folders. They are only labeled on the back. Inside is a DinA4 sheet that briefly touches on the subject of the book. And other keywords that encourage further in-depth study. The QR code also inserted here takes you to the Wikipedia page, where you can start your research.

The idea is that you document the results of your research here. Then others who work on this topic after you can already build on your results.

There are also empty folders. Maybe you come across completely new keywords, facts, events that seem important to you.

ooo

(to follow: „Bemerkungen zu den ausgewählten/vorgeschlagenen Themen“)

(to follow: „Zugänge für den Unterricht“)